Dark Universe

Dass Universal seit einiger Zeit damit beschäftigt ist, seinen Horrorklassikern neues Leben einzuhauchen, dürfte bekannt sein. Am 8. Juni startet die neue "Mumie"...

ansehen

Adam Curtis

In Großbritannien schon lange eine Kultfigur: Adam Curtis. Seine TV-Dokumentationen sind philosophisches Essay, politisches Traktat und ästhetizistisches Kunstwerk in einem.

ansehen

Game of Thrones

Game of Thrones dürfte einer der Hauptgründe sein, warum Binge-Watching inzwischen ein im Lebens- lauf zitierfähiges Hobby ist. Wir haben uns ein paar Gedanken zur Serie gemacht.

ansehen

Antonin Artaud

Wir haben uns mit Antonin Artaud, dem legendären Dichter und Erschaffer des Theaters der Grausamkeit anhand der Biographie von Bernd Mattheus beschäftigt.

ansehen

Sherlock Holmes

Immer neue Abenteuer um den Meisterdetektiv Sherlock werden erdacht, oft mit wahnwitzigem Ergebnis. Wir werfen einen Blick auf die interessantesten.

ansehen

Joe Dante

Im Verlag des Wiener Filmmuseums ist das erste (englischsprachige) Buch über den Regisseur Joe Dante erschienen, der mit Filmen wie "Das Tier" oder "Gremlins" bekannt geworden ist.

ansehen

Dario Argento

Der Bertz + Fischer-Verlag hat ein äußerst lesenswertes Buch über Dario Argento veröffentlicht, den Meister des Giallo und italienischen Gothic Horrors.

ansehen

Doctor Who

Seit 50 Jahren produziert die BBC die Science-Fiction-Serie "Doctor Who". Grund genug für einen ausführlichen Rückblick auf das Kult-Phänomen "Doctor Who".

ansehen

Misfits

Der soziale Druck ständig die Erde vor dem Untergang bewahren zu müssen, das ewige Versteckspielen und dann diese Klamotten! ZDF Neo zeigt die TV-Serie "Misfits".

ansehen

Jonathan Creek

"Jonathan Creek" folgt zwar in vieler Hinsicht den Krimi-Konventionen ist allerdings schon aufgrund des schwarzen Humors um einiges Unterhaltsamer als der Durchschnitts-Tatort.

ansehen

Das blaue Palais

Auf DVD erschienen: Rainer Erlers Kultserie aus den Siebziger Jahren, die zu den bemerkenswertesten Science-Fiction-Produktionen aus Deutschland zählt.

ansehen

Eron Sheean

Ausführliches Interview mit Eron Sheean, Autor und Produzent des Xavier Gens-Films "The Divide", der in Deutschland bei Universum Film als DVD und Blu-ray erschienen ist.

ansehen

Hollywood

Marko Kregels "Hollywood- Traum und Wirklichkeit" präsentiert Hollywood-Geschichten aus der Perspektive deutscher RegisseurInnen wie Christian Alvart und Lexi Alexander.

ansehen

Piratenfilme

Die 'Pirates of the Carribean'-Filme gehören zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Ein Grund für den Erfolg ist Hauptdarsteller Johnny Depp, ein anderer das Fantastische.

ansehen

Microcosmos

Das Buch "Microcosmos. Four billion years of microbial evolution" ist ein innovatives Bild der Evolution und ein Versuch die Evolutionswege weiter zu denken...

ansehen

Carnival of Souls

Der vor 50 Jahren für knapp 30.000 Dollar entstandene Horror-Kultfilm "Carnival of Souls", beeinflusste Regisseure wie George Romero und David Lynch.

ansehen

Zeitreisenfilme 4

Zeitreisen gehören fest zum Repertoire der Science Fiction. Man reist in die Zukunft, die Vergangenheit oder befindet sich in einer Zeitschleife...

ansehen

Zeitreisenfilme 3

Zeitreisen gehören fest zum Repertoire der Science Fiction. Man reist in die Zukunft, die Vergangenheit oder befindet sich in einer Zeitschleife...

ansehen

Zeitreisenfilme 2

Zeitreisen gehören fest zum Repertoire der Science Fiction. Man reist in die Zukunft, die Vergangenheit oder befindet sich in einer Zeitschleife...

ansehen

Zeitreisenfilme 1

Zeitreisen gehören heute fest zum Repertoire der Science Fiction. Man reist in die Zukunft, die Vergangenheit oder befindet sich in einer Zeitschleife...

ansehen

H.G. Francis

Hans Gerhard Franciskowsky, der Erfinder von Commander Perkins, Jan Tenner und Rex Corda, starb am 3. November 2011, im Alter von 75 Jahren in Hamburg.

H.G. Francis

Patrick Tore

19 / 12 / 2011


Man darf H. G. Francis wohl ohne Übertreibung als Sandmann der Nation bezeichnen. "Sandmann" deshalb, weil seine Hörspiele bis heute von vielen Tausenden (und keineswegs nur von Kindern) zum Einschlafen gehört werden. Die von ihm geschriebenen Hörspiele verkauften sich 120 Millionen mal und viele sind bis heute noch auf dem Markt.

Seine Karriere als Schriftsteller begann in den 60ern mit Science-Fiction-Romanen, sehr schnell schrieb er dann bei den SciFi-Heftserien Mark Powers und Ren Dhark mit und war Hauptautor der Reihe Rex Corda (alles Konkurrenz-Serien zu Perry Rhodan). Ab Anfang der 70er war er dann über den Umweg der Schwesterserie Atlan bei PerryRhodan selbst als Autor mit dabei.

Zum Kult wurde H. G. Francis aber erst durch die Hörspiele, die er ab Mitte der 70er schrieb. Seine ersten Hörspiele waren 1976 für Europa die drei Teile von "Kung Fu" mit Horst Frank in der Hauptrolle, eine Serie, die sich an den Erfolg der gleichnamigen TV-Serie mit David Carradine anhängte.

Noch im gleichen Jahr folgten die ersten Hörspiele um Commander Perkins, die erste SciFi-Hörspiel-Serie, die speziell für ein junges Publikum konzipiert worden war und bis heute eine Kultgefolgschaft hat. Der Dimensionsbrecher, der verwendet wurde, um den Planet der Weganer zu besuchen, schaffte es über Roland Emmerich sogar als Stargate nach Hollywood.

Neben vielen anderen Abenteuerhörspielen, zumeist Adaptionen von Jules Verne, schrieb H. G. Francis 1976 für Europa auch "Das Gespenst vom Schloßhotel" und 1977 "Nessie - Das Ungeheuer von Loch Ness", in dem die Figuren Tom Fawley und Eireen Fox (gespielt von Horst Frank und Brigitte Kollecker) ihren ersten Auftritt hatten - der Auftakt für die Europa-Gruselserie. Kurz darauf folgte dann "Frankensteins Sohn" und 1979 "Dracula trifft Frankenstein".

Erwähnenswert sind auch die SciFi-Hörspiele, die 1978 unter dem Pseudonym Peter Bars beim Konkurrenzlabel maritim erschienen, wie "Das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks" und die Dreiteiler "Die Zeitmaschine" (inspiriert von den Theorien Erich von Dänikens) und "Science Fiction Dokumente".

So richtig erfolgreich waren dann aber die Drei ???-Hörspiele, die ab 1979 bei Europa erschienen und die allesamt (bis Folge 60) von H. G. Francis auf Basis der Bücher adaptiert wurden. Die ersten 33 Folgen erhielten alle eine goldene Schallplatte (für über 250 000 verkaufte Exemplare), die Folgen Superpapagei, sprechender Totenkopf und Gespensterschloss sogar Platin (für über 500 000 verkaufte Exemplare). Ab 1981 folgte dann die Serie TKKG mit ähnlich guten Verkaufszahlen.

Für das Label Kiosk schrieb er außerdem 1980/81 unter dem Pseudonym Dick Farlow die ersten sechs Folgen der langlebigen SciFi-Reihe "Jan Tenner", deren hoher Trash-Faktor bis heute von Fans geschätzt wird.

1981 und 1982 wurden auch die restlichen Hörspiele der Gruselserie produziert, die alten Folgen wurden mit ihnen zusammen im neuen Gewand (Neongrün und Neopink) wiederveröffentlicht. Die Hörspielreihe ist heutzutage Kult, brachte sie doch den vorpupertären Hörern (offizielle Altersfreigabe: ab 14) viele der Stoffe der klassischen Grusel- und Science-Fiction-Filme nahe. So tummelten sich neben Nessie, Dracula und Frankenstein auch Riesenameisen und -spinnen, Mumien, Weltraummonster, Zombies, Werwölfe, Meeresungeheuer und jede Menge verrückter Wissenschaftler in alten Spukschlössern und an anderen gruseligen Orten.

Auch die auf den Action-Figuren Masters of the Universe basierende Serie, die 1984 bis 1988 produziert wurde, hat bis heute ihre Fans. Die Handlung wurde damals nicht von Mattel vorgegeben, sondern von H. G. Francis frei erfunden.

Insgesamt verfasste er über 600 Hörspiele, 130 davon erreichten Gold, 6 Platin. Berührungsängste mit anderen Genres waren ihm fremd, so schrieb er auch Barbie- und Wendy-Hörspiele und erdachte unter dem Pseudonym R. C. Quoos Rabe (mit dem er seinem Lieblings-Mathelehrer ein Denkmal setzen wollte) neue Folgen für die Fünf Freunde.

Als sich Anfang der 90er die Hörspiele nicht mehr so gut verkauften, wandte er sich verstärkt anderen Projekten zu, so schrieb er etwa für die Pferde-Teenie-Zeitschrift "Lissy". Auch Bücher verfasste er bis zuletzt, seine letzten waren von 2006 bis 2009 vier historische Romane unter dem Pseudonym Hans G. Stelling.

Hans Gerhard Franciskowsky starb am 3. November 2011, im Alter von 75 Jahren in Hamburg.

Perry Rhodan

Gerade noch rechtzeitig zum Jubiläum der Heftserie haben wir uns mit dem Phänomen 'Perry Rhodan' beschäftigt und den Dokumentarfilm "Unser Mann im All" gesehen.

ansehen

Spuk der Frauen...

Das Buch 'Spuk der Frauenseele' von Elisabeth Scherer beschäftigt sich mit weiblichen Geistern im japanischen Film und ihren kulturhistorischen Ursprüngen.

ansehen

Bayreuth

Ein Ausflug zu den Bayreuther Festspielen: "Lohengrin", "Parsifal", "Tristan und Isolde". Ein Rückblick.

ansehen

Töne der Angst

Musik und Sound sind wesentliche Elemente des Films. Frank Hentschel benutzt in seinem Buch 'Töne der Angst' die Musik als Schlüssel zum Verständnis des Horror-Genres.

ansehen

Die Abschaffung...

2008 wurde Dietmar Daths umstrittener Roman "Die Abschaffung der Arten" veröffentlicht. 2011 entstand ein 12-stündiges Hörspiel durch den Bayerischen Rundfunk.

ansehen

Metropolis

Derzeit wird der Science Fiction-Klassiker aus den 20er Jahren mit Orchestersoundtrack und rund 25 Minuten zusätzlichem Filmmaterial in einer neuen Dolby-Digital Mischung gezeigt.

ansehen

Planet der Affen

Am 11. August startet in den deutschen Kinos 'Planet der Affen: Prevolution'. Aus diesem Anlass haben wir einen Blick zurück auf die bisherigen 'Planet der Affen'-Filme geworfen.

ansehen

Die Wächter

Eine der wenigen Science Fiction-Serien aus Deutschland ist nun nach langem Warten als DVD veröffentlicht worden: 'Die Wächter', nach John Christopher.

ansehen

Jörg Buttgereit

In den 80ern und 90ern erlangte Jörg Buttgereit Kultstatus mit Filmen wie 'Nekromantik' und 'Schramm' - heutzutage macht er Hörspiele, Theaterstücke und veröffentlicht Bücher.

ansehen

© 2010 - 2017 Das fantastische Magazin. Alle Rechte vorbehalten.